Natürliches Piemont

piemont traditional

Nachhaltigkeit ist kein Modewort im Piemont. Traditionelle Methoden sind hier noch zuhause —in der Landwirtschaft, im Weinbau, beim Bauen und Erhalten von Häusern. Darin besteht der besondere Charme dieser norditalienischen Region, dem auch unsere Familie nun schon seit Jahren verfallen ist.

agriturismo

Die Menschen hier setzen auf Erfahrung und Innovation. Auch wir –inzwischen stolze Besitzer eines eigenen Weinguts– haben gelernt, das Beste aus Tradition und Moderne zu kombinieren.

agriturismo

Am Anfang war auf Rio del Lupo nur ein Nebenhaus des uralten Gehöfts rudimentär bewohnbar. Die ehemaligen Stallungen verwandelten wir in ein zweigeschossiges Wohnhaus im mediterranen Stil.

agriturismo

Nach und nach machten wir uns dann an das Wiederherstellen der übrigen Gebäude. Das zentrale, ursprüngliche Bauernhaus wurde kernsaniert. Von außen ist es traditionell piemontesisch geblieben. Innen entstanden drei zeitgemäße Appartements.

agriturismo

Dann kam der Poolbereich mit modernster Technik hinzu und das dazugehörige Badehaus mit Sauna und Jacuzzi, architektonisch sanft eingefügt in das gesamte Ensemble. Mitten im Weinberg und zu allen Jahreszeiten können sich unsere Gäste hier einmieten.

agriturismo

Rio Del Lupo ist heute wieder ein voll bewirtschaftetes Weingut, das nach längerem Dornröschenschlaf hochwertige Weine aus den bekanntesten Rebsorten des Piemonts produziert.

Weinbau auf
Rio del Lupo

red wine grapes

Seit Menschengedenken wird auf Rio del Lupo Wein angebaut. Respekt vor dieser langen Tradition und der Wunsch, behutsam mit der Natur umzugehen, bestimmen unsere Vorgehensweise im Weinberg. Auf 5 von insgesamt 15 Hektar Grund stehen Weinstöcke: Kultivierter, fruchtbarer Boden im Wechsel mit Wald und tiefen Schluchten, Sonne und Wind sorgen für ein einzigartiges Mikroklima.

white wine grapes

In den letzten drei Jahrzehnten lag das Augenmerk ausschließlich auf Bracchetto- und Moscato-Trauben, sehr süß und typisch für die Gegend. Seit 2003 haben wir auch Dolcetto-Trauben angepflanzt. Daraus wurde drei Jahre später unser erster eigener trockener Rotwein gekeltert.

white wine grapes

Der Erfolg machte uns Mut, auf Rio del Lupo Neues auszuprobieren. Im Frühjahr 2007 sind ein Hektar Arneis und ein halber Hektar Nebbiolo hinzugekommen, Trauben, für die wir persönlich eine große Vorliebe haben. Auch diese auf Rio del Lupo ursprünglich nicht heimischen Rebsorten fühlen sich auf dem schweren, kalkhaltigen Boden sehr wohl. Schon die ersten Jahrgänge unseres Monferrato Rosso und Monferrato Bianco, beide trocken und süffig, haben gezeigt, welches Potential darin steckt.

white wine grapes

Für die ganzjährige Arbeit im Weinberg steht ein erfahrenes Team aus ortsansässigen, professionellen Weinbauern bereit. Zuverlässig und mit großer Expertise setzen sie unsere Vorstellungen von Nachhaltigkeit und schonender Behandlung der Pflanzen um.

white wine grapes

Selbstverständlich werden die Trauben im Herbst von Hand gelesen. Mit größtmöglicher Behutsamkeit werden die Trauben anschließend in zwei angesehene Weinkeller der Umgebung gebracht.

white wine grapes

Dort werden sie in unserem Auftrag vinifiziert, in Flaschen abgefüllt und mit Rio-del-Lupo–Etiketten versehen. Die Vermarktung unserer Weine übernehmen wir selbst. Sie finden bereits Liebhaber in aller Welt.

Unsere Weine

Monferrato Rosso
(100% Nebbiolo)

HERKUNFT

Nebbiolo ist eine klassische Rebsorte, wahrscheinlich die älteste im Piemont. Die schon in der Antike als Edelrebe bekannte Rotweintraube, auch Grundlage des Barolo und des Barbaresco, gedeiht aufs Optimale auf den kalkhaltigen Böden im weiten Hügelland des Monferrato und in der Langhe. Sie reift spät, wird erst im Oktober gelesen und liefert einen ausdrucksstarken, tanninhaltigen Wein.

WEINBERG

Der erste Jahrgang 2009 des neuen Monferrato Rosso bestätigt, dass auch das Mikroklima in der Region um Loazzolo den Nebbiolo besonders begünstigt. Die Azienda Agricola Rio del Lupo produziert auch ihre Nebbiolo-Trauben auf einem südwestlich ausgerichteten Hang, der etwa 320 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Diese exponierte Lage garantiert nahezu ganztägig volle mediterrane Sonne, abgemildert an vielen Tagen durch den für die Gegend typischen milchigen Dunst: „nebbia“. Dieser gibt dem Nebbiolo seinen Namen. mehr ...

Monferrato Bianco
(100% Arneis)

HERKUNFT

Arneis ist auch eine alte Rebsorte, die im 15. Jahrhundert schon sehr beliebt war. Sie wird ausschließlich im Piemont angebaut und dort gerne „Barolo Bianco“ genannt. Anfang der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts war die Rebsorte fast ausgestorben, dann wurde sie wiederentdeckt und erlebt seitdem eine Renaissance.

WEINBERG

Zart waren unsere vielen tausend Arneis-Pflänzchen zunächst. Und unter den Weinbauern der Nachbarschaft herrschte anfangs noch Skepsis. Aber bereits im dritten Jahr hatten sich aus den Setzlingen stattliche Weinstöcke mit prächtigen Reben entwickelt. Mit Spannung erwarteten wir das Ergebnis der Vinifizierung. Schon der erste Jahrgang 2009 unseres neuen Monferrato Bianco wurde ein großer Erfolg. Sonne, vor allem aber Bodenbeschaffenheit, Lage und etwas Winzer-Mut hatten zum Ziel geführt. Jeder neue Jahrgang bestätigt, dass die Arneis-Traube hier auf Rio del Lupo in den Bergen von Loazzolo genauso gut gedeiht wie im Roero. Liebhaber eines leichten, trockenen Sommerweins werden den Monferrato Bianco mögen. Auf dem jährlich Anfang August stattfindenden Weinfest in Loazzolo gehört er inzwischen zum festen Angebot an den Weinprobe-Ständen. Hier dürfen sich nur die besten Weine der Gegend präsentieren. Auch das „adelt unsere Arneis-Trauben“. mehr ...

Dolcetto D'Asti

WEINBERG

Das Weingut produziert seine Dolcetto-Trauben auf 0,3 ha südlich ausgerichteter Hänge, mit 30%iger Steigung, etwa 360 Meter über dem Meeresspiegel. Diese Lage garantiert nahezu ganztägig volle mediterrane Sonne, abgemildert an vielen Tagen durch den für die Gegend typischen milchigen Dunst. Die kräftige fruchtbare Erde, sandiger Lehm mit Kalkanteilen, zusammen mit gelegentlichen, starken Regenfällen lässt den Dolcetto perfekt gedeihen. Diese Bedingungen begünstigen außerdem das Wachstum von Obstbäumen aller Art, insbesondere von Mandel-, Pfirsich- und Feigenbäumen. Am Rand der Weinberge wachsen üppigste Rosenbüsche und über allem liegt im Hochsommer ein Hauch von Lavendel und Rosmarin. mehr ...

Lage und Kontakt

Rio del Lupo befindet sich eingebettet in die Kulturlandschaft des Monferrato in unmittelbarer Nähe der Weinstadt Canelli im Piemont. Die Trüffelstadt Alba ist nicht weit, die Spumante-Stadt Asti ebenfalls nicht. Auch die Großstädte Genua, Turin und Mailand sind von hier aus leicht zu erreichen.

Auf dem Weg von Canelli nach Loazzolo, einer kleinen Montagna-Gemeinde, zu der das Weingut Rio del Lupo postalisch gehört, biegt man rechterhand in eine kleine Privatstraße ab. Rio del Lupo liegt abseits, auf halber Höhe.

Azienda Agricola Rio del Lupo

Regione Ronconuovo 13,
14050 Loazzolo (AT), Italien

UmsSt.ID Nr.: IT 01325570057

Mobiltelefon: +39 339 7490643
e-mail

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt: Bernhard Wandel
Website design: zapalote.com